Beton und Glaube

Beton und Glaube fasst die faszinierenden Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne zusammen und stellt herausragende Beispiele anhand eines großformatigen Bildbands dar. Der etablierte Fotograf Patrick Voigt und der bekannte Architekturkritiker Nikolaus Bernau haben die Bauten der "schwierigen Moderne" präzise und informativ in Bild und Text dokumentiert. Dieser Bereich der Baukultur ist bis dato nicht thematisiert worden. Daher stellt Beton und Glaube nicht nur dieses spannende Thema dar, sondern dient auch zur Dokumentation der zum Teil bedrohten Bauwerke.

Betonkirche, Seelenbunker, Bet-Zelt – es gibt viele Spottworte für Kirchenbauten der ersten Nachkriegszeit. Die scharfe Kritik an der „brutalistischen“ Architektur, an anonymen Hochhauswohnsiedlungen, am autogerechten Städteumbau verbindet sich dabei oft zu einer generellen Zeitkritik. Übersehen wird jedoch, dass es in dieser Epoche der Architekturgeschichte nicht weniger Einfalls- und Formenreichtum gab als in anderen. Kaum jemals wurde architektonisch derart viel erprobt und gewagt wie in der Zeit von Kriegsende bis Mitte der siebziger Jahre. Dabei liegt der baukünstlerische Wert dieser Kirchen auch in der Hoffnung und dem Willen, die Zukunft mittels der gebauten Moderne sicher und nachhaltig zu gestalten.

Der Fotograf Patrick Voigt begibt sich auf die Entdeckungsreise zu dramatischen und kraftvollen Kirchenbauten im einstigen West-Berlin, begleitet von dem Architekturhistoriker Nikolaus Bernau. Beton und Glaube bietet eine aktuelle Übersicht schützenswerter Kirchen der Nachkriegsmoderne und regt zu einem sinnvollen Umgang mit diesem kulturellen Erbe an.

Erschienen bei: archimappublishers | Weimarer Straße 32 | 10625 Berlin | Telefon: +49.30.88624111 | Fax: +49.30.88624113

www.archipendium.com | info@archipendium.com

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+